Foto: Svan Leijen

Fr 15.11.2024

"Strandbar 51"

Tour 2024

Leif de Leeuw Band

Die Leif de Leeuw Band ist die größte Southern BluesRock Jamband Europas. Gitarrist Leif wurde achtmal in Folge als bester Blues-Rock-Gitarrist der Benelux-Länder ausgezeichnet und Sänger Sem Jansen gewann die niederländische Musik-TV Show „Hit the Road“.
Die sechsköpfige Band liefert eine mitreißende Show mit atem-beraubenden Gitarrensoli, zwei sich duellierenden Schlagzeugern
und wunderbar kreativen Hammond-Sounds.
In den letzten zehn Jahren hat sich die Band mit Tourneen in Europa, den USA und China sowie der Veröffentlichung von sechs Alben einen internationalen Ruf erspielt. Ihr Sound ist eine gelungene Kombination aus Rock, Blues, Americana, Country und Southern Rock mit Texten, die von Herzen kommen, und einem schönen 70er-Jahre-Vibe.
 Im Jahr 2009 gewann Leif zum ersten Mal die Sena Guitar Awards. Das brachte ihm viel Aufmerksamkeit in den Medien ein, was ihn dazu motivierte, ernsthaft eine Band zu gründen. Im Jahr 2011 lernte er den Sänger und Gitarristen Sem Jansen kennen, mit dem er die erste ernsthafte Formation der Leif de Leeuw Band gründete. 2013 gewann Leif de Leeuw erneut die Sena Guitar Awards, was eine zweite Welle der Medienaufmerksamkeit zur Folge hatte. 2014 stieß Schlagzeuger Tim Koning zur Band. Eine der ersten Shows, die er spielte, war die Audition für die Dutch Blues Challenge.

Das Bluesmagazine schrieb: „Leifs Gitarrenspiel war goldrichtig. Er ist kein aufstrebendes Talent mehr, sondern ein ausgewachsener Gitarrist“. Die Band gewann die Challenge und vertrat die Niederlande 2015 bei der International Blues Challenge in Memphis. Dies verlieh ihnen internationale Anziehungskraft. Im selben Jahr veröffentlichten sie ihre erste EP mit Originalsongs. Anfang 2016 veröffentlichte die Band ihr erstes vollständiges Studioalbum (‚Leelah‘), das sie in einem ausverkauften Saal in de Boerderij in Zoetermeer vorstellten. The Blues Alone? schrieb: „Während die letzte CD eine Kombination aus Rock, Funk und Blues war, legen sie auf ‚Leelah‘ den Blues beiseite und spielen sehr frische und energiegeladene Rockmusik, die definitiv ein größeres Publikum ansprechen wird.
Die Band absolvierte 2016 ihre erste Europatournee. In diesem Jahr spielten sie in der Tschechischen Republik, Deutschland, Polen und Luxemburg. Zur gleichen Zeit schrieben sie an ihrem neuen Album ‚Until Better Times‘ (2017). Mit diesem Album zeigte die Band ihren neuen Sound, der durch die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Jasper Ras beeinflusst wurde. Ziel war es, ihr Live-Gefühl auf einer Platte einzufangen und alles so zu spielen, als wäre es eine Live-Show. Rockportaal schrieb: „Die Band hat ihren Live-Sound und ihre Bühnenchemie mit ins Studio genommen. Diese Platte klingt viel lockerer und fließender als ihr Debütalbum.
Nachdem sie sich einen großen internationalen Live-Ruf erarbeitet hatten, wuchs die Nachfrage nach einem Live-Album. Die Band nahm ihr erstes Live-Album 2018 in einer ihrer Lieblingslocations auf: dem Bibelot in Dordrecht (NL). Zu diesem Anlass baten sie Rick Linzel an die Tasten und Martin Verdonk an die Percussion. Written in Music schrieb: „Die Band hat es geschafft, mit diesem Album das Live-Gefühl zu uns nach Hause zu bringen. Es ist, als wäre man vor Ort und Teil des Konzerts. Das Album ist voll von roher musikalischer Energie, dynamischen Veränderungen und überschwänglichen Improvisationen von Leif, der von schwerem Blues zu eingängigen Country-Licks und jazziger Fusion führt.
 Danach hat sich die Band auf ein neues Abenteuer eingelassen. Die Bandmitglieder teilen alle eine große Liebe und Leidenschaft für die Musik der Allman Brothers Band und sie beschlossen, eine Tribute Tour mit den Songs der Allman Brothers Band zu machen. Um es so authentisch wie möglich zu machen, baten sie einen zweiten Schlagzeuger und einen Hammondspieler, sich ihnen anzuschließen. Das wurde ein so großer Teil ihres Sounds, dass sie beschlossen, die Band als sechsköpfige Gruppe weiterzuführen. Im Jahr 2019 veröffentlichten sie ein zweites Live-Album, auf dem sie die Musik der Allman Brothers Band spielten. Dies führte zu einer internationalen Allman Brothers Tribute Tour mit Shows in Deutschland, Tschechien, Spanien, Frankreich und Polen.
 In der Zwischenzeit arbeitete die Band an ihrem nächsten Studioalbum mit eigenen Songs. Die Richtung, in die sich die Band bewegte, war mit ihrer neuen Formation mit zwei Schlagzeugern, einer Hammond-Orgel, Bassgitarre und zwei E-Gitarren, gekrönt von Sems wunderschöner, rauer Stimme, klar. Die Freiheit, die sie beim Spielen der Allman Brothers Band-Songs fanden, war eine große Inspiration bei den Schreibsessions für ihr neues Album Where We’re Heading“, das Anfang 2020 veröffentlicht wurde. Musicmaker schrieb: „Dies ist ein echtes Gitarrenalbum mit atemberaubenden Soli und Twinleads von Leif de Leeuw und Sem Jansen. Das Album hat einen einzigartigen Sound durch die beiden Schlagzeuger Tim Koning auf der linken und Joram Bemelmans auf der rechten Seite des Klangspektrums. In Kombination mit den immer gleichbleibenden Basslinien von Boris Oud und dem exquisiten Gesang von Sem Jansen ist dies eine ganz besondere Veröffentlichung. Die Band begann ihre Europatournee, die jedoch aufgrund der Pandemie nach zwei Konzerten abgesagt wurde. Die Band konnte nur hin und wieder ein paar Konzerte vor einem kleinen Publikum spielen.
Das gab der Band die Möglichkeit, ein ganz besonderes Projekt mit ihrem Sänger Sem Jansen zu starten. Im vergangenen Jahr hatte Sem einen Wechsel von weiblich zu männlich vollzogen, was seine Stimme schwächer werden ließ. Im Jahr 2018 beschloss die Band, Sems Stimme noch einmal in einigen sehr berührenden autobiografischen Songs aufzunehmen, bevor sie sich für immer verändern würde. Anfang 2022 beendeten sie diese Aufnahmen mit Sems aktueller tiefer Stimme. Das Ergebnis ist ein Album mit Duetten zwischen den beiden Stimmen, die von seinen persönlichen Erfahrungen vor und während seines Wechsels erzählen. Sem Jansen und die Leif de Leeuw Band spielten das ganze Jahr 2023 die Show „Who the f*ck is Britt?!“. Scenes schrieb: „Who the f*ck is Britt ist eine ungeheuer vielseitige Show von großer Klasse. Die Show wurde in Musiklokalen und Theatern mit großem Erfolg aufgenommen.

25,00 

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Versandkosten

Grundsätzlich erheben wir für alle Bestellungen per Postversand eine Versandkostenpauschale in Höhe von 2,50 EUR.